Allgemeine Geschäftsbedingungen


  1. Lieferung

    1. Erfüllungsort ist im Zweifel das Einzelhandelsgeschäft des Händlers.
    2. Der Kunde ist gehalten, zumutbare Teillieferungen anzunehmen.
    3. Teillieferungen sind gesondert zu bezahlen, soweit nicht berechtigte Belange dem entgegenstehen.
    4. Liefertermine sind freibleibend und nur bei eindeutiger schriftlicher Festlegung eines Termins als Fixtermin verbindlich.
    5. Wir sind bemüht, vorliegende Aufträge (Kundenbestellungen)so schnell wie möglich zu bearbeiten.
    6. Für Verzögerungen des Überbringers übernehmen wir keine Haftung.
    7. Als Sperrgut gelten Sendungen, die die Packmaße Quarderform

      Mindestmaß: 15cmx11cmx1cm
      Höchstmaß: 120cmx60cmx60cm
      Höchstgewicht: 20Kg

      Rollenform:

      Mindestmaß :Länge 15cm, Durchmesser 5cm
      Höchstmaß: Länge 120cm, Durchmesser 15cm
      Höchstgewicht: 5Kg

      überschreiten oder in Rollenform mehr als 5Kg wiegen. Aufgrund dieser Packmaße werden Sendungen die als Sperrgut gelten mit extra Kosten berechnet.

      Deutschl. + 20.00 EUR
      Internat. + 20.00 EUR

  2. Gewährleistungen

    1. Offensichtliche Mängel müssen innerhalb einer Ausschlussfrist von 16 Tagen gerügt werden. Fällt der letzte Tag dieser Frist auf einen Sonn- oder Feiertag , verlängert sich die Frist bis zum nächsten Arbeitstag. In jedem Fall sollten bei einer Mängelrüge zweckmäßigerweise Kaufbeleg und Garantieurkunde mit vorgelegt werden.
    2. Die Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre und beginnt mit der Übergabe der Kaufsache
    3. Der Umtausch einer Ware die keine Mängel aufweist, ist nur in Ausnahmefällen als Kulanzregelung möglich. Für diese Ware wird ein Gutschein von Tom`s Angelwelt ausgestellt. Dies erfolgt erst nach einwandfreier Prüfung der Ware. Tom´s Angelwelt behält sich das Recht vor, bis zu 20 % des Kaufbetrages ( ohne Mehrwertsteuer ) als Schadensersatz einzubehalten.
    4. Gutscheine sind nicht in Bargeld einlösbar . Die Gültigkeit eines Gutscheines ist vom Gesetz vorgegeben und beträgt 3 Jahre ab Ausstelldatum.
    5. Es wird keine Gewähr übernommen für Schäden, die dem Käufer aus nachfolgenden Gründen entstanden sind: Ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Besteller oder Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung.
    6. Futtermittel sind von der Gewährleistung ausgeschlossen (z.B. Schimmel, Zersetzen von Boilies, Haltbarkeit von Lebendfutter).
  3. Eigentumsvorbehalt

    1. Der verkaufte Gegenstand bleibt im Eigentum des Händlers bis zur Erfüllung sämtlicher aus diesem Vertrag ihm gegen den Kunden zustehenden Ansprüche . Während dieser Zeit darf der Gegenstand weder veräußert noch verschenkt noch verliehen werden.
    2. Bis zum Ausgleich der Kaufpreisforderung behält sich Tom`s Angelwelt das Eigentum an der Kaufsache vor.
    3. Während der Dauer des Eigentumsvorbehalt ist der Kunde verpflichtet, alle erforderlichen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten fachmännisch durchführen zu lassen, soweit den Kaufgegenstand ordnungsgemäß und sorgfältig zu verwahren und zu behandeln.
  4. Schadenersatz

    1. Hat der Kunde die Ware nicht abgenommen und schuldet er deswegen Schadenersatz, so hat er 20% des Kaufpreises (ohne Mehrwertsteuer) als pauschalen Schadenersatz zu bezahlen, ohne dass es eines besonderen Nachweises bedarf . Dem Händler bleibt der Nachweis eines höheren Schadens vorbehalten.
    2. Der Kunde hat das Recht nachzuweisen, dass im Einzelfall kein oder ein wesentlich niedrigerer Schaden als die vereinbarte Pauschale entstanden ist.
    3. Die Haftung des Händlers beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Dies gilt nicht bei Personenschäden, ferner nicht für die Verletzung solcher Pflichten, die das Wesen des Vertrages ausmachen.
    4. Schadenersatzansprüche, die nicht auf einem Mangel beruhen, verjähren in einem Jahr, sofern den Händler nur leichte Fahrlässigkeit trifft.
    5. Es gelten die gesetzlichen Bestimmungen, sofern nachstehend nichts anderes vereinbart wird.
    6. Zeigt sich an der Sache ein Sachmangel, so hat der Käufer nach seiner Wahl ein Recht auf Nacherfüllung.(Nachlieferung oder Nachbesserung). Tom`s Angelwelt steht in der Regel das Recht zur zweimaligen Nacherfüllung zu. Der Käufer kann die gewählte Art der Nacherfüllung verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich wäre.
    7. Eine vom Käufer zur Nacherfüllung zu setzende Frist soll in angemessenen Maße die Belange des Verkäufers berücksichtigen .Nacherfüllungsansprüche bestehen nur, soweit Mängel bei der Übergabe der Kaufsache vorhanden waren; sie bestehen nicht in Fällen fehlerhafter Behandlung oder sonstiger unsachgemäßer Verwendung des Kaufgegenstandes.
    8. Ist Tom`s Angelwelt zur Nacherfüllung gem. der gesetzlichen Vorschriften nicht in der Lage oder verzögert sich diese über die vom Käufer zu setzende angemessene Frist hinaus aus Gründen, die Tom`s Angelwelt zu vertreten hat, oder schlägt in sonstiger Weise die Nacherfüllung fehl, ist der Käufer nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Der Kunde kann eine entsprechende Minderung des Kaufpreises verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln der Kaufsache ist ein Rücktritt vom Vertrag ausgeschlossen, solche Mängel berechtigen nur zur Minderung. Im Falle der Neu- bzw. Nachlieferung und des Rücktritts wird für die Zeit, in der eine Nutzung der Ware durchden Kunden möglich war, eine Nutzungsentschädigung gemäß der gesetzlichen Rücktrittvorschriften erhoben.
    9. Sind bestellte Waren aufgrund von Lieferproblemen der Hersteller oder Großhändler nicht lieferfähig, informiert der Verkäufer den Käufer diesbezüglich. Der Käufer hat in diesem Fall das Recht vom Kaufvertrag zurückzutreten.
  5. Preise, Zahlungsbedingungen und Verzug

    1. Preise sind nach Vertragsschluss, entsprechend verträglicher Vereinbarung, spätestens aber bei Warenbereitstellung fällig und ohne Abzug zahlbar.
    2. Beim Versand verstehen sich die Preise stets zuzüglich der Kosten für Verpackung, Transport und Frachtversicherung, sie werden bekannt gegeben.
  6. Reparaturen

    1. Eine Reparatur erfolgt erst nach Erteilung eines entsprechenden schriftlichen Auftrages durch den Kunden.
    2. Die Aushändigung des reparierten Gegenstandes erfolgt regelmäßig nur gegen Vorlage der Auftragsbestätigung oder eines sonstigen Abholscheines. Muss – etwa wegen Verlustes eines solchen Berechtigungsscheines – die Abholberechtigung anderweitig nachgewiesen werden, so ist der Händler in geeigneter Weise dagegen abzusichern, dass er später unter Vorlage des Berechtigungsscheines durch einen Dritten erneut in Anspruch genommen wird.
    3. Wird der reparierte Gegenstand nicht innerhalb von 1 Woche nach dem vereinbarten Abholtermin oder nach einer Abholungsaufforderung durch den Händler abgeholt, so wird die Abholung beim Kunden angemahnt . Erfolgt sodann die Abholung nicht innerhalb einer weiteren Woche nach Zugang der Mahnung, so haftet der Händler danach für Beschädigung oder Verlust nur noch bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
  7. Haftung

    1. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haften wir nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser grob fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

  8. Datenspeicherung

    1. Persönliche Daten werden gemäss den Bestimmungen des Bundesdatensschutzgesetzes BDSG verwendet; der Betreiber dieser Website verpflichten sich zur Verschwiegenheit. Diese Webseiten können Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, auf die sich diese Datenschutzerklärung nicht erstreckt. Der Käufer ist damit einverstanden, das die personenbezogenen Daten aus dem Kaufvertrag von dem Verkäufer zum Zwecke der Nutzung im kaufmännischem Betrieb des Verkäufers auf Datenträgern gespeichert werden.Wir geben die Informationen nicht ohne ausdrückliches Einverständnis an Dritte weiter.
  9. Schlussbestimmungen

    1. Wird der Vertrag schriftlich geschlossen, so gibt die Vertragsurkunde den Inhalt der getroffenen Vereinbarung richtig und vollständig wieder. Abweichungen oder Zusätze gegenüber dem schriftlichen Vertragstext, die während der Vertragverhandlungen und bis zum Vertragsschluss getroffen wurden oder getroffen sein sollen, bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
    2. Erfüllungsort ist der Firmensitz bzw. das Geschäft des Händlers.
    3. Im kaufmännischen Verkehr ist ausschließlicher Gerichtsstand der Firmensitz des Händlers.
    4. Ein Vertragsabschluß kommt Zustande, wenn der Kunde seine Ware angezahlt oder vollständig bezahlt hat.Gleichzeitig erklärt er sich mit den AGB des Geschäftes einverstanden.
    5. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland; die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

Zurück

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen zurück!

E-Mail Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?

facebook
Parse Time: 0.098s